2016 10 06 Breitbandausbau

Leipzig, 12. September 2016. Sowohl im Privaten als auch in der Bildungs- und Arbeitswelt spielen digitale Angebote eine immer größere Rolle. Industrie 4.0, eGovernment, eHealth, Digitale Bildung, Video-Streaming und Soziale Netzwerke sind Entwicklungen, die sich in den kommenden Jahren weiter verbreiten und etablieren werden. Hinzu kommen neue digitale Geschäftsmodelle, die heute noch nicht absehbar sind und gerade für den ländlichen Raum eine wirtschaftliche Chance darstellen.

Informationstechnologie ist der entscheidende Faktor, wenn es darum geht, dem ländlichen Leben eine Zukunftsperspektive zu geben. Ziel ist es, aus schrumpfenden Regionen sogenannte „smart rural areas“ zu machen und aufzuzeigen, welche Chancen sich aus der Vernetzung ergeben. Um für diese Entwicklungen gewappnet zu sein und sie nicht von vornherein zu verpassen, ist eine verlässliche und ausreichend dimensionierte Breitbandinfrastruktur von enormer Bedeutung.

Doch wie steht es aktuell um den Breitbandausbau in Deutschland und natürlich ganz besonders in Sachsen? Wie hart ist der Kampf um die Fördermittel? Wie kommen die Kabel am schnellsten in die Erde und welche Technologie verspricht am ehesten Erfolg? Darüber und über die Möglichkeiten der Digitalisierung für die Landkreise möchten wir mit Vertretern aus Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik, der Wissenschaft und der Wirtschaft sprechen und daraus weitere notwendige Schritte für die Politik ableiten.

 

Programm

 

18:30 Uhr | Eröffnung

Alexander Dierks MdL

| Landesvorsitzender der Jungen Union Sachsen & Niederschlesien und Vorsitzender des Landesfachausschuss „Netzpolitik und Digitale Agenda“ der Sächsischen Union

 

| Kurzvorstellung der HfTL - Hochschule für Telekommunikation Leipzig

Sebastian Mittmann

 

| Impulsreferat I - "Digitalisierung und Gesellschaft - Welchen Rahmen setzt der Staat?"

Thomas Jarzombek MdB

| Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Digitale Agenda und Vorsitzender des "cnetz" - Verein für Netzpolitik e.V.

 

| Impulsreferat II - "Chancen, Möglichkeiten und Forschungsergebnisse der Digitalisierung im ländlichen Raum"

Thomas Jeswein

| Geschäftsfeldmanager E-Government des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE

 

| Podiumsdiskussion mit

Thomas Jarzombek MdB

| Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Digitale Agenda und Vorsitzender des "cnetz" - Verein für Netzpolitik e.V.

Thomas Jeswein

| Geschäftsfeldmanager E-Government des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE

Dr. Dirk Orlamünder

| Leiter der Abteilung 4 „Digitalisierung und Marktordnung“ des Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit

Dr. Hans-Martin Rummenhohl

| Deutsche Telekom AG

Matthias Grahl

| Vorsitzender der CDU-Fraktion im Kreistag Bautzen und Geschäftsführer Metallbau Grahl GmbH

Erik Dähne

| Geschäftsführer der HL komm Telekommunikations GmbH

Ingmar Dathe (Moderator)

| Mitglied im Bundesvorstand der Jungen Union und Vorsitzender der Kommission für Netzpolitik

 

ab circa 20:30 Uhr | Get-together mit kleinem Imbiss

 

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis zum 30. September 2016 via Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über das Onlineformular.

 

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung entnehmt bitte dem Flyer.

 

Die Veranstaltung wird durchgeführt vom Ring Politischer Jugend Sachsen e.V. in Kooperation mit der Jungen Union Sachsen & Niederschlesien und wird gefördert aus Mitteln des Freistaates Sachsen.